×
Gesundheitszentrum Bad Kissingen
 Dr. med. Michael Gruner +49 (0) 971 - 625 26

Gesundheitszentrum Bad Kissingen

Dr. med. Michael Gruner

Salinenstr. 11
97688 Bad Kissingen
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
8:00 - 12:30 und 13:30 - 16:00 Uhr
8:00 - 14:00 Uhr
Gesundheitszentrum Bad Kissingen
 Dr. med. Michael Gruner

« Zurück

Prostataerkrankungen

 

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Postatakarzinom

Das Prostatakarzinom ist der zweithäufigste Tumor des Mannes nach dem 50. Lebensjahr. Durch das Wachstum der Prostata wird die Harnröhre eingeengt, es kommt zu erschwertem Wasserlassen und abgeschwächtem Harnstrahl, später zur Bildung von Restharn.


Benigne Prostatahyperplasie (BPH, Prostatavergrößerung)

Bei einem Großteil der Männer kommt es ab etwa dem 50. bis 60. Lebensjahr zu einer gutartigen Gewebewucherung in der Prostata. Das Wachstum der Prostata führt zu einer Einengung der Harnröhre. Die Ausscheidung von Urin wird dadurch erschwert, der Harnstrahl ist abgeschwächt und unterbrochen.


Bestimmung des PSA-Wertes

Eine Erhöhung des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Blut ist nicht spezifisch für ein Karzinom, sondern für eine vermehrte Zell-Aktivität der Prostata. Sie tritt auch bei der gutartigen Vergrösserung und bei entzündlichen Veränderungen der Prostata auf. Bei einem erhöhten PSA-Wert muss deshalb zunächst eine Kontrollbestimmung nach ein paar Wochen durchgeführt werden, da z.B. eine Entzündung dann bereits abgeklungen sein kann und der PSA-Wert sich wieder im Normbereich befindet.


« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum